Hinweis für Passagiere:

Reiserückkehrer finden Infos zum neuen Corona-Testzentrum  hier.
Bitte beachten Sie die geltenden Bestimmungen rund um Ihre Flugreise:  Zur Passagierinformation

Tarifabschluss bei SGS Stuttgart Ground Services Beschäftigte erhalten bis zu 15,2 Prozent mehr Lohn

Die Stuttgart Ground Services GmbH (SGS) und die Gewerkschaft Verdi haben sich am heutigen Mittwoch, 08. März 2017, in der dritten Tarifrunde auf den Abschluss eines neuen Haustarifvertrags geeinigt. Die Beschäftigten der  Stuttgart Ground Services erhalten rückwirkend ab 01. März 2017 einen Euro mehr Basisstundenlohn. Ab April 2018 und dann noch einmal ab April 2019 steigt der Stundenlohn jeweils um weitere 20 Cent, was über die vereinbarte Laufzeit von 3 Jahren einer Steigerung um bis zu 15,2 Prozent auf den Basisstundenlohn entspricht, der die Grundlage für Zuschläge bei Nacht-, Wochenend- oder Feiertagsarbeit ist. Zusätzlich wurde für 2016 eine Gewinnbeteiligung von 700 Euro festgeschrieben, für die folgenden Jahre wurde ebenfalls eine Gewinnbeteiligung vereinbart.

 

Die im Jahr 2000 gegründete Stuttgart Ground Services GmbH ist ein Tochterunternehmen der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG), die die Passagierservices für zahlreiche Fluggesellschaften erledigt. Zu den Geschäftsfeldern der Handlingfirma, die rund 300 Mitarbeiter hat, zählen z.B. das Check-In, das Ticketing und das Boarding der Passagiere.  

Veröffentlicht am 13. März 2017