Fahrplanänderungen bei Bus und Bahn am 29.2. und 1.3.

Aufgrund von Streik und Bauarbeiten kommt es am Donnerstag, 29. Februar und Freitag, 1. März zu Beeinträchtigungen im Öffentlichen Nahverkehr. Es fahren weder die Stadtbahn U6 noch die S-Bahn direkt zum Flughafen. Bitte prüfen Sie deshalb  die alternativen Verbindungen.

Der Energiebedarf eines modernen Verkehrsflughafens entspricht dem einer Kleinstadt. Ohne Strom steht der Flughafen still. Darum sorgen die Elektrofachkräfte für Betriebstechnik dafür, dass alle elektrotechnischen Anlagen am Flughafen einwandfrei funktionieren.

Sie stellen die Energieversorgung für die Flugzeuge an den Parkpositionen sicher, warten die Notstromaggregate in den Terminalkatakomben, installieren elektrische Bauteile in unterschiedlichsten Bereichen und kümmern sich um sicherheitsrelevante Systeme wie z. B. die Befeuerungstechnik auf der Start- und Landebahn und auf dem Vorfeld. Wenn einmal etwas nicht so funktioniert wie es soll, begeben sie sich mit Schaltplan, Werkzeug und auch mal einem Laptop auf Fehlersuche und sorgen dafür, dass der Strom wieder fließen kann.

Die Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt im dualen System. Das heißt, man geht regelmäßig 1 bis 2 Tage pro Woche in die Friedrich-Ebert-Berufsschule in Esslingen/Zell und verbringt den Rest der Woche am Arbeitsplatz auf dem Flughafengelände.

Die Schwerpunkte der Ausbildung

  • Allgemeinbildender Unterricht (Deutsch, Sozialkunde, Ethik, etc.)
  • Grundlegende Kenntnisse zu elektrischen Stromkreisen und Elementen der Stromversorgung
  • Vertieftes Wissen zu Niederspannungsanlagen, unabhängiger Stromversorgung, Zählerwesen, Tarif und Abrechnung, flughafenspezifische Sondertechnik, Energieversorgung für Luftfahrzeuge, Dokumentationssysteme, erneuerbare Energiesysteme (Photovoltaik) und der Versorgung von Elektrofahrzeugen

Die Rahmenbedingungen

Ausbildungsbeginn:
1. September

Dauer:
3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt:
1.218,26 € im 1. Ausbildungsjahr
1.268,20 € im 2. Ausbildungsjahr
1.314,02 € im 3. Ausbildungsjahr
1.377,59 € im 4. Ausbildungsjahr

Die Voraussetzungen

  • Mittlere Reife und Spaß an den Fächern Mathe und Physik
  • Technisches Verständnis und ein gutes Vorstellungsvermögen
  • Genau und ausdauernd bei der Suche nach Fehlern und Lösungen sein
  • Gute Umgangsformen
  • Faszination für die Flughafenwelt

Das bieten wir

  • Spannende Aufgabengebiete und offene Weiterbildungskultur
  • Zahlreiche Mitarbeitendenangebote (Kantine, Zuschuss zum ÖPNV, Mitarbeitendenparkplätze und vieles mehr)
  • 30 Tage Urlaub
  • Hervorragende Altersvorsorge (VBLklassik)
  • Corporate Benefits

Bewerbungsstart:

Immer zu Beginn der Sommerferien für das darauffolgende Ausbildungsjahr.