Bei der Anreise mit der S-Bahn bitte beachten:

Vom 15. bis 26. Juli 2024 ist die S-Bahnstrecke zwischen Stuttgart-Vaihingen und dem Flughafen geperrt. Bitte den Schienenersatzverkehr, die Stadtbahn U6 nutzen und   über die aktuellen Verbindungen informieren.

Die Zukunft Nachhaltig gestalten

2040? Das klingt nach ferner Zukunft. Doch für wichtige Weichenstellungen in Sachen Klimaschutz sind 18 Jahre gerade noch Zeit genug, um unser ehrgeiziges Ziel zu erreichen: Der STR soll bis 2040 netto-treibhausgasneutral werden. Um unser ambitioniertes Klimaziel zu erreichen, stehen in den nächsten Jahren umfangreiche Sanierungsprojekte an. Zur Planung und Umsetzung dieser Vorhaben braucht der Landesairport viele fleißige Hände und kluge Köpfe, die mit uns die Transformation gestalten.

Stellen auch Sie die Weichen für Ihre Zukunft und kommen ins STRzero-Team! Bewerben Sie sich am Flughafen Stuttgart und arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung des Airports mit. Finden Sie Ihren neuen Job unter den aktuellen Stellenangeboten: 

Mehr zum Flughafen Stuttgart als Arbeitgeber

Destination STRzero – die Bausteine

Sonnenenergie am Airport

Damit der Solarstrom-Ausbau gelingt, werden in den nächsten Jahren am STR unter anderem mehr als 25 neue Fotovoltaikanlagen gebaut, um den Strombedarf am Airport durch Sonnenenergie nahezu selbst zu decken. Wenn bei hohem Strombedarf die selbst produzierte Elektrizität nicht ausreicht, wird Strom aus erneuerbaren Energien zugekauft.

Elektromobilität auf dem Vorfeld

Die Fahrzeuge, mit denen die Mitarbeitenden auf dem Vorfeld den Flugbetrieb am Laufen halten, sind schon heute zu einem Teil voll elektrifiziert. Das sind am STR zum Beispiel die Busse, die Passagiere bereits heute emissionsfrei zum Flugzeug bringen. Der Flughafen treibt die Umstellung auf mehr Elektromobilität auf dem Vorfeld weiter voran. Aktuell arbeitet der Landesairport gemeinsam mit Partnern an der Entwicklung des ersten E-Tankwagens für Flugzeuge.

Elektro-Fahrzeuge am Airport Erster vollelektrischer Tankwagen auf dem Vorfeld (Pressemitteilung)

Energetische Sanierung der Terminals

Ein zentraler Hebel für Netto-Treibhausgasneutralität im Jahr 2040 ist die energetische Sanierung der teils in die Jahre gekommenen Terminals. Diese sind am Flughafen Stuttgart aktuell für mehr als die Hälfte des Strombedarfs verantwortlich. Deshalb müssen sie klimafit gemacht werden. Künftig könnten die Fluggastgebäude mit smartem Temperaturmanagement oder sich anpassendem Sonnenschutzglas ausgestattet werden, sodass sie im Alltag weniger Energie benötigen. Außerdem werden alle geeigneten Flächen wie Dächer und Fassaden mit Solaranlagen bestückt.

Investitionen für Klimaziele des STR (Pressemitteilung) Sie macht den Airport klimafit: Reportage im Flugblatt online
Prof. Dr. Josef Kallo

Klimaschonenden Luftverkehr unterstützen

Neben den von uns direkt zu verantwortenden Emissionen haben wir die Klimabilanzen Dritter im Blick – wie zum Beispiel der Airlines und unseren Fluggästen. Wir unterstützen den Luftverkehr bei der Transformation zum emissionsfreien Fliegen, zum Beispiel in Partnerschaft mit dem lokalen Tech-Unternehmen H2FLY, das an Flugzeugen mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieben arbeitet. Auch den Ausbau von öffentlichem Nah- und Fernverkehr fördern wir aktiv.

Exzellenzzentrum für Wasserstoff (Pressemitteilung)

Das ist unsere Klimastrategie. Das ist STRzero.

Für alle, die mehr erfahren wollen: Die Grundlage der Klimastrategie STRzero ist der Masterplan Energie und Klima, der gemeinsam mit Forschenden des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme entwickelt wurde.

Was heißt netto-treibhausgasneutral?

Netto-Treibhausgasneutralität meint, dass ein Gleichgewicht zwischen ausgestoßenen Treibhausgas-Emissionen und deren Abbau besteht. Im Fokus stehen die Vermeidung und die Reduktion aller klimaschädlichen Gase. Die geringen restlichen Emissionen sollen neutralisiert werden – zum Beispiel durch den Entzug von CO2 aus der Atmosphäre mithilfe von Carbon-Capture-and-Storage-Verfahren.

Carbon Capture and Storage (Umweltbundesamt)

Warum ist das wichtig?

Um die jetzt schon sichtbaren negativen Folgen des Klimawandels auszubremsen, muss der Ausstoß von CO2 in die Atmosphäre stark verringert werden. Der Flughafen Stuttgart übernimmt Verantwortung für seine eigenen Emissionen und hat sich verbindliche Klimaziele gesetzt. Damit ist der STR mit voller Kraft auf dem Weg, ein netto-treibhausgasneutraler Flughafen zu werden.