Coronavirus - Hinweis für Passagiere:

Im internationalen und nationalen Flugverkehr kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen, es gilt das von der Europäischen Kommission beschlossene Einreiseverbot. Passagiere werden gebeten, vor Reiseantritt den Flugstatus und die aktuellen Reisebestimmungen zu prüfen sowie sich direkt an ihre Airline zu wenden. Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden. + Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus+

Stuttgart Airport Busterminal geht in Betrieb

Der neue Fernbusbahnhof der Landeshauptstadt geht an den Start: Das Stuttgart Airport Busterminal (SAB) am Flughafen hat heute (11.05.2016) seinen Betrieb aufgenommen. Die Fernbuslinien steuern über 20 verschiedene Ziele in Deutschland und rund 50 Ziele im europäischen Ausland an. Im aktuellen Fahrplan finden sich durchschnittlich 200 Abfahrten täglich, dabei werden pro Jahr nun rund 1 Million Fahrgäste erwartet, die am SAB ein- oder aussteigen. Bis 2030 können es bis zu 3 Millionen Fahrgäste werden.

Dr. Martin Schairer, Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, sagte: „Mit dem SAB kann die Landeshauptstadt Stuttgart einen qualitätsvollen Halt für Fernbusse mit hervorragender Anbindung an den ÖPNV in Stuttgart anbieten. Die beiden Provisorien in Stuttgart Obertürkheim und Stuttgart Zuffenhausen können damit aufgegeben werden.“

Walter Schoefer, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH, sagte zur Eröffnung: „Die Fernbusse, die von vielen Menschen als attraktive und günstige Ergänzung zum Schienenverkehr geschätzt werden, werden ein weiteres Element unserer Verkehrsdrehscheibe. Wir haben hier Flugzeug, Autobahn, S-Bahn und zukünftig auch die Stadtbahn und einen Fernbahnhof für ICE- und IR-Züge in kürzester Reichweite ganz nah beieinander. Der SAB bringt viele neue Gäste an den Flughafen, vor allem für preissensible Reisende entsteht hier eine attraktive Schnittstelle.“

Das Stuttgart Airport Busterminal befindet sich im Erdgeschoss von Parkhaus P 14 auf der Ankunftsebene direkt neben dem Terminal 4. Es hat 14 Bussteige für den Fernverkehr und vier Bussteige für Linien des öffentlichen Nahverkehrs sowie Stellplätze für Taxis und Kiss-and-Ride-Plätze. Neben Betriebs- und Technikräumen sind im Wartebereich auch Toiletten, ein Kiosk und Serviceräume eingerichtet. Vom Busbahnhof aus sind es nur wenige Schritte ins Terminal mit seinen Service- und Gastroangeboten. Der Flughafen investierte rund 35 Mio. in das neue Parkhaus P14, darin enthalten ist der Kostenzuschuss der Landeshauptstadt für das darin integrierte SAB von etwa 5,8 Mio. Euro.

Veröffentlicht am 11. Mai 2016