Coronavirus - Hinweis für Passagiere:

Im internationalen und nationalen Flugverkehr kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen, es gilt das von der Europäischen Kommission beschlossene Einreiseverbot. Passagiere werden gebeten, vor Reiseantritt den Flugstatus und die aktuellen Reisebestimmungen zu prüfen sowie sich direkt an ihre Airline zu wenden. Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden. + Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus+

Superhelden unterstützen Familien beim Ferienstart

Früher Donnerstagmorgen, Reisewelle am ersten Tag der Sommerferien am Flughafen Stuttgart. Viele Menschen mit schweren Koffern in den Terminals, nervöse Kinder, leicht gestresste Eltern. Schon in den frühen Morgenstunden herrschte großer Andrang vor den Check-In-Schaltern der Airlines. Mit 329 geplanten Bewegungen war der Donnerstag (31.7.) einer der verkehrsreichsten des bisherigen Sommers.

Urlaubsreife Familien mit kleinen Kindern hatten dabei heute eine besondere Hilfe: Als Superman, Batman oder Supergirl verkleidete Gepäckträger halfen den Familien, ihr Urlaubsgepäck zum Check-In-Schalter zu schaffen. Die spontane Hilfe im ungewohnten Gewand wurde von vielen Eltern gerne in Anspruch genommen, die Kinder zeigten sich rundweg begeistert vom unverhofften Auftritt der Comic-Helden. Wer den Einsatz der Supermänner live versäumt hat, kann ihre Arbeit noch einmal auf der Website des Flughafens verfolgen (Link siehe unten).

Auch am Freitag (1.8.) wird sich der touristische Verkehr auf hohem Niveau bewegen: 326 Flugbewegungen sind geplant, knapp 25.000 abfliegende Gäste werden erwartet.

Veröffentlicht am 31. Juli 2014