Flugblatt Online

Aktuelle Ausgabe

Sie können das Airport-Magazin "Flugblatt" entweder online lesen, als PDF-Dokument herunterladen oder sich die Printausgabe im Terminal mitnehmen.

Wenn Sie das Airport-Magazin "Flugblatt" portofrei zugeschickt bekommen möchten, können Sie unseren Broschürenversand nutzen. Schreiben Sie dazu eine E-Mail mit Ihrem Namen und der vollständigen Adresse an publikationen@stuttgart-airport.com. Wenden Sie sich ebenfalls an diese, wenn Sie das Abonnement kündigen wollen.

Bitte beachten Sie, dass der kostenlose Versand Ihrer gewünschten Publikation bis zu drei Wochen dauern kann. Die Abwicklung Ihrer Bestellung wird von unserem Partner, dem bhz Stuttgart durchgeführt. Die diakonische Einrichtung unterstützt Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen beim Einstieg in den Beruf, ermöglicht eine Beschäftigung in seinen anerkannten Werkstätten und betreut integrative Arbeitsplätze in Unternehmen und Organisationen. Darüber hinaus verwaltet das bhz verschiedene Wohnungsformen, bietet Förder- und Betreuungsangebote an und organisiert Freizeitaktivitäten.

AUSGABE 04/2022

Auf Kurs in Krisenzeiten

Der Sommer hat bisher zwei Dinge deutlich gezeigt. Erstens: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause hatten viele Menschen großen Nachholbedarf an Reisen. Und zweitens: Langfristige Planungen zahlen sich aus. Dank der starken Leistung aller beteiligten Teams von Behörden, Airlines und Airport gab es am STR kein Chaos – aller Turbulenzen der Luftfahrtbranche zum Trotz. Das verdanken wir dem hingebungsvollen Einsatz aller operativen Kräfte, aber auch der vorausschauenden Entscheidung, unser Stammpersonal während der Krise an Bord zu halten (Seiten 6 und 7). Weitsichtig ist der STR als fairport auch seit vielen Jahren mit einem Nachhaltigkeits-Fokus unterwegs. In Zukunft will der STR bei der Transformation der Luftfahrt weiterhin eine entscheidende Rolle spielen. Dafür haben Expertinnen und Experten des Flughafens einen genauen Plan entworfen und in der Klimastrategie STRzero hinterlegt. Aufgezeigt wird darin, welche Dinge am Standort umgesetzt werden müssen, um die Emissionen auf null zu bringen. Management sowie Aufsichtsrat haben die mutige Entscheidung getroffen, alle nötigen Schritte einzuleiten, damit der Landesairport dieses Ziel bis 2040 erreicht. Aber nicht nur, was getan werden muss, steht schon fest – auch der Kostenrahmen ist inzwischen klar: Nötig ist die Investition des historisch hohen Betrags von 2,4 Milliarden Euro (Seiten 4 und 5). Wer in diesem Sommer in Urlaub geflogen ist, hörte es: Das Knistern, von dem Ansagen der Cockpit-Crew im Flugzeug begleitet werden. Es gehört zur Flugreise wie die Sicherheitsanweisungen vor dem Start – denn die Kommunikation zwischen Flugzeug-Crew, den Teams am Airport und im Tower laufen meist über Funk. Dabei nutzen die Profis bestimmte Codes und Abkürzungen (Seiten 8 und 9). Außerdem gibt es in dieser Ausgabe eine ganz besondere Love-Story, die Frage, warum Pilotinnen und Piloten immer zu zweit an Bord sind und das neue Luftbild in der Heftmitte.

Veröffentlicht am 04.10.2022

Archiv