Coronavirus - Hinweis für Passagiere:

Im internationalen und nationalen Flugverkehr kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen, es gilt das von der Europäischen Kommission beschlossene Einreiseverbot. Passagiere werden gebeten, vor Reiseantritt den Flugstatus und die aktuellen Reisebestimmungen zu prüfen sowie sich direkt an ihre Airline zu wenden. Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden. + Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus+

Flughafen erwartet Rekordsommer - Über 100 Mitarbeiter für Flugzeugabfertigung gesucht

Der Flughafen Stuttgart rechnet in diesem Jahr erneut mit einem Rekordsommer bei den Passagierzahlen. Zur Verstärkung ihrer Teams suchen die Servicedienstleister neue Mitarbeiter, die für die Airlines das Handling des Gepäcks und der Maschinen übernehmen. Insgesamt sind über 100 Stellen für Ramp Agents, Gepäcklader und andere Funktionen zu besetzen.

„Wir sind mit einem überdurchschnittlichen Wachstum ins Jahr gestartet und bereiten uns jetzt auf einen starken Sommerflugplan vor“, sagt Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Stuttgart GmbH. „Die auf dem Vorfeld tätigen Handlingpartner, wie unsere Tochtergesellschaft Stuttgart Airport Ground Handling (SAG) oder andere Anbieter, besetzen jetzt zusätzliche Stellen, damit wir für den Sommer optimal aufgestellt sind“, so Schoefer.

Die Arbeit auf dem Vorfeld ist fordernd, findet aber am spannendsten Platz des Landesflughafens statt, auf dem Vorfeld. Bei oft sehr kurzen Zeiten am Boden müssen die Crews zwischen Passagierbussen, Gepäcktrolleys und Cateringfahrzeugen dafür sorgen, dass die Maschinen pünktlich und korrekt beladen sind und der Plan eingehalten wird. „Wer da arbeitet, muss flexibel, belastbar und zuverlässig sein“, sagt Schoefer. Gearbeitet wird im Schichtbetrieb, also auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen, wenn andere Leute ausgehen, ausschlafen oder einen Ausflug machen. Wegen des Schichtbetriebs müssen Bewerber einen Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug haben, damit sie zur Arbeit kommen können. Gesucht werden Kollegen für die Bodenverkehrsdienste, für Gepäcksortierung, für das Ramp Handling, aber auch für Operations und Load Control oder die Nachtluftpost.

Veröffentlicht am 6. März 2018