Coronavirus - Hinweis für Passagiere:

Im internationalen und nationalen Flugverkehr kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen, es gilt das von der Europäischen Kommission beschlossene Einreiseverbot. Passagiere werden gebeten, vor Reiseantritt den Flugstatus und die aktuellen Reisebestimmungen zu prüfen sowie sich direkt an ihre Airline zu wenden. Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden. + Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus+

Besucherrekord mit über 25.000 Gästen beim 23. Großen Kinderfest

Zum 23. Großen Kinderfest strömten heute nach polizeilicher Schätzung weit über 25.000 große und kleine Gäste an den Flughafen. Bei angenehmen Temperaturen gab es zwischen 11 Uhr und 17 Uhr rund 30 Gratis-Aktionen zum Mitmachen und Austoben für große und kleine Kinder, Rundfahrten übers Vorfeld und Vorführungen von Hundestaffeln.

Unter dem Motto „Beweg Dich und hab Spaß!“ gab es viele sportliche Aktionen, bei denen ausdauernd gehüpft, balanciert oder auf dem Freestyle-Trampolin gesprungen wurde. Ganz Mutige nutzten die Chance, sich mit Hilfe des Air-Emotion-Krans angeschnallt auf rund 40 Meter Höhe ziehen zu lassen. Von dort hatten sie einen ungewohnten und einmaligen Weitblick über das gesamte Flughafenareal.

Zu den Publikumslieblingen zählten die Mini-Flugzeuge mit Pedalantrieb, die akkurat über eine vorgezeichnete Landebahn gesteuert werden mussten. Alle kleinen Flugkapitäne erhielten dafür einen Pilotenschein vom Kinderluftfahrtamt. Großer Beliebtheit erfreuten sich das Bungytrampolin und die Rutsche, aber auch der Kletterturm und der lebendige Tischkicker. Die Hundestaffeln des Zolls und der Malteser zeigten in ihren Vorführungen, wie sie vermisste Personen aufspüren oder versteckte Dinge erschnüffeln. Bei Bundes- und Landespolizei konnten die Kids mit Dienstmütze versehen im Polizeiwagen oder auf dem großen Motorrad probesitzen und gleich einen Schnappschuss zur Erinnerung mitnehmen. Den Betrieb auf dem Vorfeld betrachteten viele bei den Gratis-Rundfahrten, aber auch von der Besucherterrasse aus sahen zahlreiche Neugierige den Flugzeugen beim Starten und Landen zu.

Veröffentlicht am 13. August 2017