Coronavirus - Hinweis für Passagiere:

Im internationalen und nationalen Flugverkehr kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen, es gilt das von der Europäischen Kommission beschlossene Einreiseverbot. Passagiere werden gebeten, vor Reiseantritt den Flugstatus und die aktuellen Reisebestimmungen zu prüfen sowie sich direkt an ihre Airline zu wenden. Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden. + Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus+

Neues Logo für die Flughafengesellschaft

Der Landesflughafen hat sich ein neues Logo zugelegt: Das seit vielen Jahrzehnten verwendete Markenzeichen, ein aufsteigender blauer Adler mit dem Schriftzug Flughafen Stuttgart, wurde grafisch überarbeitet. Bildmarke und Farbe bleiben das Erkennungsmerkmal der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG). Als Textmarke wird das Logo zukünftig nur noch in der internationalen Variante mit dem Schriftzug „Stuttgart Airport“ erscheinen. „Wir stärken unsere Marke und schaffen ein einheitliches Erscheinungsbild. Wir wollen, dass wir von unseren Partnern, Kunden, Passagieren und Nachbarn als ein gesamtheitliches Unternehmen wahrgenommen werden“, sagte FSG-Geschäftsführer Prof. Georg Fundel beim Startschuss für das neue Corporate Design am Mittwoch.

Bereits zuvor hatte die FSG den Internetauftritt des Flughafens optisch und technisch aufgefrischt. Die Website www.stuttgart-airport.com wurde anwenderfreundlicher und übersichtlicher gegliedert, umfangreiche Informationen für Passagiere und Geschäftspartner sind jetzt schneller und besser zu finden. Weil Besucher der Website immer häufiger mit einem mobilen Endgerät auf die Seite zugreifen, passt sich die Darstellung jeweils an – egal ob an Smartphone, Tablet oder Desktop-PC.

Veröffentlicht am 21. September 2016