Coronavirus - Hinweis für Passagiere:

Im internationalen und nationalen Flugverkehr kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen, es gilt das von der Europäischen Kommission beschlossene Einreiseverbot. Passagiere werden gebeten, vor Reiseantritt den Flugstatus und die aktuellen Reisebestimmungen zu prüfen sowie sich direkt an ihre Airline zu wenden. Ankommende Fluggäste sollen möglichst nicht am Airport abgeholt werden, sondern sich am besten direkt nach Hause begeben, um soziale Kontakte zu vermeiden. + Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus+

Flughafen Stuttgart ab sofort auch bei Snapchat

Seit wenigen Tagen ist der Stuttgarter Airport auch bei Snapchat mit dabei. Unter dem Accountnamen „str_flughafen“ finden sich zum Start Informationen rund um das Thema Ausbildung am baden-württembergischen Landesairport: Welche Berufe gibt es am Airport? Wer macht bereits die Ausbildung und welche Erfahrungen gibt es? Eine junge Kfz-Auszubildende berichtet mit Videoclips und Fotos aus ihrer Perspektive.

Der Messaging-Dienst Snapchat ist vor allem bei Jugendlichen beliebt. Um diese Zielgruppe zu erreichen ergänzt der Flughafen Stuttgart mit Snapchat seine Social Media-Präsenz, die bislang aus Facebook (FlughafenStuttgart), Twitter (str_flughafen), Instagram (stuttgartairport) und Youtube (stuttgartairport) besteht.

Bei Interesse: Download der Snapchat-App im Playstore oder bei iTunes. Anschließend einfach den Flughafen mit dem Benutzernamen „str_flughafen" oder via Screenshot/Foto des gelben "Snap-Geistes" zu den Freunden hinzufügen.

Veröffentlicht am 8. Juni 2016