Teilerneuerung Runway: Kein Passagierbetrieb vom 06. bis 22.04.2020

Die Teilerneuerung der Runway am Flughafen Stuttgart startet früher als geplant. Vom 06. - 22. April ist deshalb kein Flugbetrieb möglich.  Weitere Infos zum Projekt
Weiterhin gelten die weitreichenden Einschränkungen im Luftverkehr aufgrund der Corona-Pandemie.  Allgemeine Passagierinfo zum Coronavirus

Vertrag verlängert: General Aviation Terminal bis 2023 bei Kurz Aviation Service

Das General Aviation Terminal (GAT) für die Allgemeine Luftfahrt in Stuttgart wird auch künftig von der Firma Kurz Aviation Service GmbH geführt. Die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) hat den Vertrag bis 2023 verlängert. Kurz Aviation Service GmbH hatte 1998 den Betrieb vom Flughafen übernommen und rund 10 Millionen Euro in ein neues Terminal sowie zwei Flugzeugabstellhallen mit rund 50 Abstellplätzen investiert.

 

Am Geschäftsfliegerzentrum sind neben Firmenflugzeugen und Sportmaschinen von privaten Eignern auch die Schulungsflugzeuge der beiden in Stuttgart ansässigen Flugschulen, mehrere Helikopter und eine Flugzeugwerft beheimatet. In den beiden Hangars sind dort derzeit rund 110 Kleinflugzeuge und mehrere Businessjets stationiert. Im VIP-Terminal, das nach seiner Errichtung von der Architektenkammer mit einem Preis für beispielhaftes Bauen ausgezeichnet wurde, gibt es Tagungsräume für Konferenzen mit Blick auf das Rollfeld.

 

Die1994 gegründete Kurz Aviation Service GmbH ist auch im Business Aviation Center Frankfurt vertreten und  betreibt seit 2014 das Business Aviation Center Cologne am Flughafen Köln / Bonn.

Veröffentlicht am 23. Dezember 2014