Aktuell längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen

Derzeit kommt es punktuell zu längeren Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen. Passagiere werden gebeten, mehr Zeit einzuplanen.

Über 20.000 kleine und große Besucher beim 18. Kinderfest am Flughafen

Über 20.000 kleine und große Besucher haben nach Schätzung der Polizei am heutigen Sonntag, 12. August 2012, das 18. Große Kinderfest am Flughafen Stuttgart mitgefeiert, im Olympiajahr unter dem sportlichen Motto „Hol Dir die Goldmedaille bei Sport, Spiel und Spaß!“. Zahlreiche Mitmach-Aktionen für Bewegungskünstler und angehende Nachwuchssportler waren zwischen 11 und 17 Uhr stark gefragt. Die Sonne sorgte bereits ab Vormittag für schweißtreibende Temperaturen, die auch denjenigen Besuchern einheizten, die nicht sportlich aktiv waren.

Bei den Vorführungen der Hundestaffeln von Zoll, Bundespolizei und Maltesern oder dem Löschkurs der Flughafenfeuerwehr gab es großes Gedränge. Hoch her ging es überall, wo es etwas zum Springen, Krabbeln oder Toben gab: Bungeetrampolin, Geschicklichkeitsparcours und Fußballtorwand waren den ganzen Tag über dicht umlagert. Ein weiterer Anziehungspunkt war das große Wasserbecken des Energieversorgers EnBW, in dem kleine Freizeitkapitäne in acht Booten ihre Steuerkünste zur See erproben konnten. Bei vielen Aktionen war der Andrang so groß, dass es ohne Wartezeiten nicht abging. Dicht umlagert waren auch die Informationsstände von Bundespolizei und Zoll. Hier wurde anschaulich und zum Anfassen über Artenschutz und verbotene Urlaubssouvenirs informiert. Begeisterte Zuschauer gab es den ganzen Tag über vor der Showbühne, wo Musiker, Clowns und Fußball-Freestyler zu Gast waren und wo auch viele attraktive Reisepreise verlost wurden. Der Hauptpreis war eine Woche Traumurlaub im Robinson-Club auf Kreta.

Lange Schlangen bildeten sich auch bei der Anmeldung zu den sechzehn Flughafenführungen, die allesamt ausgebucht waren. Auch die Touren zum Umweltparcours am Flughafen stießen auf reges Interesse: Experten von der Universität Hohenheim erklärten den Teilnehmern auf ihren Rundgängen, wie Umwelt und Technik am Flughafen zusammengehen.

Veröffentlicht am 12. August 2012