Di. 23.12.2014, 2:45 , Schönwetter 8°C

Pressemitteilungen

Ryanair fliegt ab April 2015 von Stuttgart nach Manchester

Ryanair fliegt ab April 2015 von Stuttgart nach Manchester

Abbildung vergrößern

Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird im kommenden Jahr ab Stuttgart fliegen. Wie die Airline bekanntgab, wird sie ab Donnerstag, 02. April 2015 eine neue Strecke in ihr Programm aufnehmen: Die Maschinen mit der irischen Harfe auf blauem Grund werden Stuttgart sechs Mal pro Woche  mit Manchester verbinden. Die Maschine soll  jeweils um 12.20 Uhr in Manchester starten und  um 15.15 Uhr in Stuttgart lndn. Um 15.50 Uhr geht es wieder zurück nach Manchester, Landung dort ist um 16.35 Uhr. 

Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH, sagte zu der Ankündigung: „Ryanair fliegt bereits seit 2003 erfolgreich vom Flughafen Karlsruhe-Baden, an dem wir beteiligt sind, und hat dort schon über 5,5 Millionen Fluggäste befördert. An Verbindungen von und nach Stuttgart ist Ryanair schon seit längerem interessiert – unsere Region ist ein attraktiver Markt für die Airlines, zumal für eine so gut aufgestellte und straff geführte wie Ryanair. Dieser zweite Neuzugang am Landesflughafen nach der britischen Fluggesellschaft Easyjet vor wenigen Wochen zeigt, wie dynamisch der Markt hier ist.“

Die 1985 gegründete Ryanair ist der erfolgreichste Low Cost Carrier in Europa und nach Passagieren die größte europäische Airline. In Deutschland fliegt sie bislang zwölf Flughäfen an. Ryanair betreibt eine Flotte von 305 Flugzeugen und beförderte 2014 knapp 80 Millionen Fluggäste.  

Veröffentlicht am 17. Dezember 2014

Das neue Flugblatt ist da

Das neue Flugblatt ist da. Die Ausgabe 1-2015 zeigt auf dem Titelbild die nächtlichen Terminals mit dem bekannten Stuttgart-Schriftzug. Neu ist die Ergänzung Manfred Rommel Airport, die vor einigen Wochen angebracht wurde. Der Flughafen erinnert mit dem Namenszusatz an den ehemaligen Oberbürgermeister von Stuttgart, der sich in seiner Amtszeit stets für den Flughafen eingesetzt hat. Die Titelgeschichte und das dazugehörende Video beschreiben, wie das neue Verfahren Airport-Collaborative Decision Making, kurz A-CDM, funktioniert. Damit können die Abläufe am Boden noch effizienter gestaltet und Wartezeiten von Flugzeugen an der Startbahn weitgehend vermieden werden. Das Flugblatt liegt kostenlos in den Terminals zum Mitnehmen aus.

Veröffentlicht am 11. Dezember 2014

Erstflug airberlin nach Abu Dhabi - neue tägliche Route mit zahlreichen Umsteigeverbindungen

Erstflug airberlin nach Abu Dhabi - neue tägliche Route mit zahlreichen Umsteigeverbindungen

Abbildung vergrößern

Die Fluggesellschaft airberlin hat heute am 1. 12. 2014 zum ersten Mal die Strecke Stuttgart – Abu Dhabi in ihr weltweites Streckennetz aufgenommen. Um 10.30 Uhr startete der Erstflug der neuen Nonstop-Verbindung, die täglich mit einem Airbus A 320 mit insgesamt 144 Sitzplätzen in der Business und Economy Class bedient wird. Als erstes Flugzeug der airberlin Flotte verfügt der A 320 über ein WiFi-System, mit dem die Gäste während des Fluges über Smartphone, Tablet oder Laptop auf das Internet zugreifen können.

Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) sagte auf dem Empfang zum Erstflug: „ Abu Dhabi als neues Ziel ist in unserem Streckennetz wichtig, weil es attraktive Umsteige-möglichkeiten zu zahlreichen Destinationen in Indien, Südostasien, Afrika oder Australien bietet. Von der neuen Verbindung profitiert nicht nur der Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg, sondern auch der Reiseverkehr in beide Richtungen. Wir registrieren seit Jahren ein stetig zunehmendes Interesse in der Golfregion an den Attraktionen im Südwesten und auch am qualitativ hochwertigen Angebot im medizinischen Bereich. Deshalb hoffen wir, dass das Angebot weitere Gäste nach Stuttgart bringt.“

Verkehrsminister Winfried Hermann begrüßte in seiner Ansprache die neue Strecke: „Eine direkte Anbindung an die arabischen Drehkreuze ist wichtig für den Standort Baden-Württemberg. Der Flughafen Stuttgart hat bereits beste Anschlüsse an die Hubflughäfen in Europa und nach Atlanta in den USA. Wir benötigen jedoch auch Verbindungen zu den Drehkreuzen am Arabischen Golf. Wir werden uns deshalb weiterhin dafür einsetzen, dass der Landesflughafen von allen Airlines der Golfregion angeflogen werden kann.“

Wolfgang-Prock-Schauer, Chief Executive Officer von airberlin, sagte: „Die neue Langstreckenverbindung bekräftigt das Engagement von airberlin für die Region Stuttgart, die zu einem der wichtigsten Wirtschafts-standorte Deutschlands zählt. Sowohl Geschäfts- als auch Urlaubsreisende aus Stuttgart und Umgebung profitieren von den optimal aufeinander abgestimmten Streckennetzen von airberlin und Etihad Airways. Mit optimierten Flugzeiten können wir unseren Gästen bestmögliche Anschlüsse via Abu Dhabi garantieren und bieten so beispielsweise die schnellste Verbindung von Stuttgart nach Australien und vielen Zielen in Asien“.

Veröffentlicht am 1. Dezember 2014