Aktuelle Information für Passagiere von Eurowings

Am 6. Oktober kommt es wegen des Streikaufrufs der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit zu Flugausfällen bei Eurowings. Passagiere werden gebeten, den   Flugstatus online zu prüfen und ihre Airline oder den Reiseveranstalter zu kontaktieren. Bitte außerdem beachten:

In Spitzenzeiten kann es derzeit zu längeren Wartezeiten kommen. Kommen Sie bitte mindestens 2 Stunden und maximal 3 Stunden vor Abflug an den Airport.   Wichtige Hinweise zur Vorbereitung auf Ihren Abflug

weiterlesen

Global Compact

Wir sind Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen, der weltweit größten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Wir bekennen uns ausdrücklich zu dessen zehn Prinzipien aus den Bereichen Umwelt, Menschenrechte, Arbeits- und Sozialstandards sowie Anti-Korruption. Jährlich berichten wir transparent über unsere Fortschritte auf den vier Themenfeldern. Von unseren Geschäftspartnerschaften erwarten wir, dass diese Prinzipien ebenfalls einhalten werden.

Deutsches Global Compact Netzwerk Fortschrittsberichte der FSG an den UN Global Compact Die FSG und die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

AIRPORT CARBON ACCREDITATION

Mit einem strukturierten Umweltmanagement und dem Einsatz neuer Technologien arbeiten wir gezielt darauf hin, die CO2-Emissionen am Boden und in der Luft zu reduzieren. Bei der Airport Carbon Accreditation (ACA), eine vom Dachverband der europäischen Verkehrsflughäfen ACI Europe gestartete Klimaschutzinitiative, haben wir deswegen das Optimierungslevel erreicht. Das Programm zertifiziert das CO2-Management von Flughäfen in sechs aufeinander aufbauenden Stufen: Mapping, Reduktion, Optimierung, Neutralität, Transformation und Transition.

Airport Carbon Accreditation

Umweltsiegel EMAS

Für unsere Umweltarbeit haben wir 2013 erstmals das Umweltsiegel EMAS (Eco Management and Audit Scheme) erhalten. Mit dem nach EMAS geprüften Umweltmanagementsystem steuern und verbessern die Flughafen Stuttgart GmbH und ihre Tochtergesellschaften Flughafen Stuttgart Energie GmbH und Stuttgart Airport Ground Handling GmbH ihre betrieblichen Umweltleistungen kontinuierlich. Wir setzen uns konkrete Ziele und kommunizieren Aktivitäten sowie Fortschritte.

EMAS

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Der Flughafen Stuttgart legt dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) entsprechend offen, wie sich seine Geschäftstätigkeit auswirkt. Dieser branchenübergreifende Transparenzstandard umfasst 20 Nachhaltigkeitskriterien; er wurde vom Rat für Nachhaltige Entwicklung herausgebracht. Die Entsprechenserklärung ist ein Bestandteil der Nachhaltigkeitsberichterstattung des Flughafens und wird jährlich über die Plattform des DNK veröffentlicht.

DNK-Entsprechenserklärung der FSG

DGNB e.V.

 

Als wichtiges Infrastrukturunternehmen und Immobilienstandort in der Region sind wir seit 2012 Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. . Auch bei unseren Bauprojekten setzen wir auf Nachhaltigkeit. Deshalb achten wir neben den technischen und wirtschaftlichen Faktoren auch auf ökologische und sozio-kulturelle Aspekte, wie zum Beispiel verwendete Baumaterialien, Benutzerfreundlichkeit, Verkehrsanbindung und Barrierefreiheit.

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V.

Erfolgsfaktor Familie

Wir sind Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie" und möchten so unser Engagement für eine familienbewusste Unternehmensführung bekräftigen. „Erfolgsfaktor Familie" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, um Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen.

Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit

Die Flughafen Stuttgart GmbH unterstützt die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) des Landes Baden-Württemberg. Mit der Erstunterzeichnung der WIN-Charta im Mai 2014 verpflichtete sich die FSG freiwillig zur Einhaltung von zwölf Leitsätzen zu Grundwerten der Nachhaltigkeit, verantwortungsvollem Umgang mit der Umwelt sowie regionaler Identifikation und Verankerung.

Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) WIN-Bericht der FSG 2020

Klimabündnis Baden-Württemberg

 

Die Flughafen Stuttgart GmbH hat im Klimabündnis Baden-Württemberg mit dem Land eine Partnerschaft für engagierten Klimaschutz geschlossen. Der Landesairport gehört zu den ersten Unternehmen, die der Allianz beigetreten sind. In einer gemeinsamen Vereinbarung erklären Land und Flughafen, sich gegenseitig beim Erreichen ihrer CO2-Minderungsziele zu unterstützen. Die FSG verpflichtet sich darin, die durch den Flughafenbetrieb verursachten Emissionen kontinuierlich zu reduzieren, bis dieser CO2-neutral ist.

Klimabündnis Baden-Württemberg

Public Corporate Governance Kodex

Richtlinie für das tägliche Handeln am Flughafen Stuttgart ist die Corporate Governance und Compliance: Verantwortungsvolle Unternehmensführung, wie in den Empfehlungen des Public Corporate Governance Kodex Baden-Württemberg (PCGK) definiert, sowie die Einhaltung von Gesetzen, Regeln und Verhaltensweisen sind elementarer Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie fairport STR. Der Kodex enthält wesentliche Bestimmungen geltenden Rechts zur Leitung und Überwachung von Unternehmen.

Corporate Governance Bericht der FSG 2021 Corporate Governance Bericht der FSG 2020 Corporate Governance Bericht der FSG 2019

Bündnis für Luftreinhaltung

Als einer der großen Arbeitsstätten in der Region beteiligt sich die Flughafengesellschaft am Bündnis für Luftreinhaltung. Die Initiative des Landes Baden-Württemberg, der Stadtverwaltung und verschiedener Firmen will die Luftqualität in Stuttgart verbessern. Dafür wollen alle Beteiligten den Verkehr, der durch pendelnde Arbeitnehmer, Dienstfahrten und Lieferverkehr entsteht, nachhaltiger gestalten.

 

Bündnis für Luftreinhaltung