Aktuell längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen

Derzeit kommt es punktuell zu längeren Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen. Passagiere werden gebeten, mehr Zeit einzuplanen.

SWR1 Leute mit dem irischen Sänger Chris de Burgh als Radiosendung am Flughafen

Am Donnerstagabend, 29. September 2016, ist die Sendung SWR1 Leute live am Flughafen zu Gast.

Moderatorin Nicole Köster spricht mit dem bekannten Sänger und Komponisten Chris de Burgh. Der Abend beginnt für das Publikum um 17.00 Uhr im Terminal 1, Ebene 5, unter dem roten Doppeldecker.

Chris de Burgh – der inzwischen 68-jährige Ire ist vielen bekannt durch Lieder wie „The Lady in Red“ und „Don’t Pay the Ferryman“. Der 1948 in Argentinien geborene Chris John Davis lernte als Sohn eines Diplomaten erst als Sechsjähriger seine Heimat Irland kennen. Er wuchs dort im familieneigenen Schloss Bargy Castle in Wexford auf und lernte Gitarre spielen. Während des Studiums baute er seine musikalischen Kenntnisse weiter aus und entschied sich 1972 schließlich den Geburtsnamen seiner Mutter anzunehmen – die Geburtsstunde des Künstlers Chris de Burgh. Der Sänger kann auf eine international erfolgreiche Karriere zurückblicken. Heute lebt Chris de Burgh in Enniskerry, Irland.

Veröffentlicht am 22. September 2016