Flughafen spendet 10.000 Euro Erlös aus Kofferversteigerung an Fildertafel e.V. und Frauen helfen Frauen Filder e.V.

Die diesjährige Kofferversteigerung am Flughafen Stuttgart bei der Eröffnung des neuen Reisemarkts im Terminal 3 hat sich gelohnt: Das Auktionshaus Eppli brachte im November 33 Gepäckstücke unter den Hammer und nahm dafür 8.920 Euro ein. Der Ertrag der Aktion wurde vom Flughafen auf 10.000 Euro aufgerundet und geht jetzt zu gleichen Teilen an den Verein Frauen helfen Frauen Filder e.V. und an die Fildertafel e.V.. Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH, überreichte heute einen symbolischen Scheck an Vertreterinnen der beiden Vereine.

„Beide Vereine sind Paradebeispiele für bürgerschaftliches Engagement, sie leisteten eine sehr wichtige Arbeit", betonte Fundel. „Deshalb unterstützen wir gerne die Arbeit dieser beiden Vereine aus unserer Umgebung, der Fildertafel und des Vereins Frauen helfen Frauen Filder e.V.“.

Hannelore Moll vom Vorstand des Vereins Frauen helfen Frauen Filder e.V. sagte: „Es gibt viele Frauen und Kinder, die durch häusliche Gewalt in große Notlagen kommen. Unsere Angebote sind unverändert stark gefragt. Wir freuen uns deshalb über jede Spende, die uns hilft, unseren Aufgaben nachzukommen“.

Tanja Herbrik von der Kreisdiakonie Esslingen, die die Fildertafel betreibt, sagte: „Die Tafelläden sind Anlaufstelle für immer mehr Menschen, die darauf angewiesen sind, vergünstigt Lebensmittel zu bekommen. Ohne Waren- und Geldspenden wäre unsere Arbeit nicht machbar, darum freuen wir uns sehr über den großzügigen Beitrag vom Flughafen, der uns hilft, unser Arbeit fortzusetzen“.

Veröffentlicht am 2. Dezember 2016