Aktuell längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen

Derzeit kommt es zu längeren Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen. Passagiere werden gebeten, mehr Zeit einzuplanen.

Airportwiese in der Tüte - Neues im Nachhaltigkeitsparcours

Der Flughafen Stuttgart startet mit Aktionen rund um das Thema Umwelt in die Ferien. Biodiversität, Energie, Recycling, Kompensation oder Gewässerschutz – welches Gebiet die Besucher des Nachhaltigkeitsparcours fairport STR am meisten interessiert, konnten sie vergangene Woche anhand von fünf Buttons entscheiden. Sprüche wie „Für Trennung“ oder „Unter Strom“ prangen auf den farbigen Ansteckern, die sich weiterhin in Plexiglasröhren am fairport-Infopavillion in Terminal 1 befinden. Die meisten Besucher entschieden sich für den Button mit der Botschaft „Samenspender“ – Biodiversität ist also das erklärte Lieblingsthema.

Zu allen fünf Gebieten hat sich der Flughafen auch jeweils eigene Aktionen einfallen lassen. So wurden die Stationen des Nachhaltigkeitsparcours „Biologische Vielfalt“ und „Gewässerschutz“ um ein Spiel erweitert, bei dem Kinder fünfzehn Tiermotive ihren Lebensräumen zuordnen können. Bereits seit Anfang Juli gibt es neue Geocaching-Verstecke zum Thema Energie am Airport. Die drei Schätze können die Geocacher mit Hilfe eines GPS-Empfängers und Koordinaten aus dem Internet finden.

Seit dieser Woche versuchen sich die fairport-Besucher auch im „Guerilla Gardening“. Ursprünglich ist dies eine Form des Protests, bei der heimlich Pflanzensamen ausgesät werden, um etwa graue Innenstädte zu begrünen. An der Station „Biologische Vielfalt“ bekommen Besucher ganz offiziell ein Päckchen mit Samen der artenreichen Flughafenwiese. Eine weitere Aktion läuft über Facebook: Der Flughafen verlost die großen Banner, die bislang mit Abbildungen von Prominenten auf das Kompensationsterminal atmosfair aufmerksam machten. Im Oktober schließlich wird die Station „Recycling“ um ein interaktives Spiel erweitert: Kinder lernen hier, welche Abfälle wo entsorgt werden.

Der Nachhaltigkeitsparcours fairport STR besteht aus zehn Stationen. Interessierte können diese auf eigene Faust erkunden oder eine Führung „Umwelt am Airport“ buchen. Ein exklusiver Blick vom Solardach des Bosch-Parkhauses ist ebenso Teil der Tour wie eine Fahrt über das Vorfeld. Nähere Infos zu den Umwelttouren gibt es hier.

Veröffentlicht am 26. Juli 2012