Aktuell längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen

Derzeit kommt es punktuell zu längeren Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen. Passagiere werden gebeten, mehr Zeit einzuplanen.

21 neue Azubis starten ihre Ausbildung Erstmals Bachelor im Aviation Management

Neuer Nachwuchs am Landesflughafen: Einundzwanzig junge Menschen starten im September ihre Ausbildung bei der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG). Um die sechs verschiedenen Ausbildungen wie zum Beispiel zum Kfz-Mechatroniker, zum Fachinformatiker für Systemintegration oder zu Servicekaufleuten im Luftverkehr hatten sich insgesamt rund 1.500 Schulabgänger beworben. Erstmals bietet die FSG zwei Ausbildungsplätze für den Bachelor Aviation Management: Die angehenden Betriebswirte studieren sechs Semester an der Fachhochschule Worms, die mit der FSG eine Kooperation für den Studiengang vereinbart hat. Bereits vor Studienbeginn, während des Semesters immer montags und in den Semesterferien arbeiten die Studenten dann am Flughafen und sammeln so wertvolle Praxiserfahrung.

„Wir benötigen auch zukünftig qualifizierte und engagierte Mitarbeiter und sichern mit unserer Ausbildungsoffensive unseren eigenen Bedarf an Fachkräften“, erläutert Geschäftsführer Walter Schoefer. „Um die junge Generation anzusprechen, nutzen wir verstärkt Kanäle wie Facebook oder unseren Blog, in dem unsere Fachleute von ihrer Arbeit berichten“, so Schoefer. „Zusätzlich organisieren wir jedes Jahr die Ausbildungsmesse „Drehkreuz Stuttgart – Berufe rund um den Flughafen“, bei der Unternehmen und Behörden auf dem Gelände ihre Ausbildungen vorstellen, darunter Airlines, Logistiker, die Flugsicherung oder auch der Zoll und die Bundespolizei. Am Freitag, 21. Juni 2013 ist die nächste Ausbildungsmesse geplant – interessierte Schulabgänger können sich das schon vormerken.“

Bevor es für die 21 Neuen an den Check-in-Schalter oder in die Werkstatt geht, erwartet sie am Flughafen eine abwechslungsreiche Einführungswoche. Neben Rundgängen und Besichtigungen stehen dabei Seminare zum Thema Umgangsformen und die Arbeit an ersten kleinen Projekten, etwa zu den Themen Historie oder wirtschaftliche Situation des Landesairports, auf dem Plan.

Veröffentlicht am 3. September 2012