Sa. 30.08.2014, 8:37 , leicht bewölkt 16°C

Sommerflugplan mit 111 Zielen - Tel Aviv, Kapverden und Malaga im Prog ...

Sommerflugplan mit 111 Zielen - Tel Aviv, Kapverden und Malaga im Programm

Sommerflugplan mit 111 Zielen - Tel Aviv, Kapverden und Malaga im Programm

Abbildung vergrößern

Von Sonntag, 30. März 2014 bis zum Samstag, 25. Oktober 2014 ist am Flughafen Stuttgart der neue Sommerflugplan in Kraft. Insgesamt 42 Airlines fliegen regelmäßig zu 111 Zielen in 30 Ländern. Die Anzahl der Flüge steigt um etwa 1 Prozent, das Angebot an Sitzplätzen verbessert sich um 3 Prozent.

Die israelische Fluglinie Israir verbindet vom 04. Juni bis zum 15. Oktober einmal in der Woche Stuttgart mit Tel Aviv. Neu am Flughafen ist die italienische Günstigfluggesellschaft Air One, die zweimal pro Woche nach Catania auf Sizilien fliegt. Die ägyptische Fluggesellschaft Air Cairo hat zwei wöchentliche Flüge nach Hurghada ans Rote Meer angemeldet.

Die Lufthansatochter Germanwings hat unter insgesamt 52 Destinationen zahlreiche Urlaubsziele im Programm, viele Verbindungen werden während der Sommerferien zusätzlich aufgestockt. Neu im Flugplan sind dabei die Ziele Neapel und Heringsdorf. Ebenfalls zur Auswahl stehen zum Beispiel Bilbao, Catania und Malaga, aber auch Bastia auf Korsika, Burgas am Schwarzen Meer und Enfidha in Tunesien.

Mit der Fluggesellschaft Air Berlin kommen Italien-Freunde im Sommer nach Florenz, Olbia oder Venedig. Daneben stehen auch Alicante, Marsa Alam oder Malaga auf dem Plan. Nach Norden geht es mit Air Berlin auch auf die Kanalinseln Jersey und Guernsey und nach Sylt. Die Fluggesellschaft Condor hat mit Santorin und Kalamata zwei neue Ziele in Griechenland. Daneben steuert sie Fuerteventura an, dazu Chania auf Kreta, die griechische Insel Kos und natürlich Palma de Mallorca. Letzteres ist auch im Sommer 2014 unverändert das am meisten angeflogene Touristikziel ab Stuttgart. Auch die TUIfly bietet Urlaubern in diesem Sommer eine große Auswahl: So werden neben den Inseln Sal und Boa Vista auf den Kapverden auch Lanzarote, Ibiza und Teneriffa im Plan, aber auch Fuerteventura, Madeira oder Heraklion angesteuert.

Veröffentlicht am 4. März 2014