Sa. 20.09.2014, 0:09 , Schönwetter 16°C

Flughafen Stuttgart gewinnt Deutschen Compliance Preis 2014

Flughafen Stuttgart gewinnt Deutschen Compliance Preis 2014

Flughafen Stuttgart gewinnt Deutschen Compliance Preis 2014

Abbildung vergrößern

Rekordverdächtige 5.500 Rechtspflichten müssen Mitarbeiter am Flughafen bei ihrer täglichen Arbeit berücksichtigen. Dafür hat die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) ein eigenes Compliance-Management-System aufgebaut. Dies wurde nun mit dem Deutschen Compliance Preis der dfv-Mediengruppe (Deutscher Fachverlag GmbH) ausgezeichnet, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde. „Wir verstehen Compliance als integralen Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Sie ist eine unternehmensweite Anforderung und fußt auf einer zentralen Grundlage, dem fairport-Kodex. Darin stehen Ökonomie und Umwelt gleichberechtigt nebeneinander“, sagte Flughafengeschäftsführer Walter Schoefer beim Festakt zur Preisverleihung am Donnerstag, 20. März 2014, in Berlin.

„Das Compliance Management für unseren Flughafen zu organisieren ist eine äußerst komplexe, langfristige und fordernde Aufgabe. Wir freuen uns, dass die Jury des Compliance Preises dies gewürdigt hat, umso mehr, weil sie unsere erreichten Schritte ohne unser Wissen für diese Auszeichnung vorgeschlagen hat“, so Schoefer weiter.

Die Jury begründete die Auszeichnung des Flughafens vor allem mit der Herausforderung, die Einhaltung der zahlreichen Rechtspflichten zu organisieren. Kaum ein Unternehmen berühre so viele Gewerke und unterschiedliche Rechtsgebiete vom Luftrecht über das Bau-und Planungsrecht bis hin zum Umweltrecht. Hinzu kämen viele regulatorische Sonderthemen, teilte die Deutscher Fachverlag GmbH mit.

Preisträger in weiteren Kategorien sind der Motorenhersteller MAN Diesel &Turbo, das Freiburger Chemiewerk Solvay Acetow, sowie die Offenbacher Werke des Automobilzulieferers GKN.

Veröffentlicht am 21. März 2014