Fr. 29.04.2016, 23:51 , Schönwetter 7°C

Pressemitteilungen

Update zum AfD-Bundesparteitag auf der Landesmesse - Behinderungen für Passagiere möglich

Zu dem zweitägigen Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) auf der Landesmesse am Samstag, 30. April 2016 und Sonntag, 1. Mai 2016, sind mehrere Demonstrationen angemeldet. Laut Polizei werden insbesondere am Samstag zahlreiche Demonstranten erwartet, einzelne Gruppen haben im Vorfeld zur großräumigen Blockade des Veranstaltungsortes aufgerufen, um die Veranstaltung zu verhindern. Bereits ab dem frühen Samstagmorgen kann es deshalb auf den Zufahrten zu Messe und Flughafen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Auch im Bereich der S-Bahn-Station werden Störungen erwartet. Passagiere und Abholer werden gebeten, vorsorglich mehr Zeit für ihre Anfahrt einzuplanen und die aktuelle Verkehrslage zu prüfen, um den Flughafen rechtzeitig und sicher zu erreichen.

Die Parkplätze P 5 und P 7 für Kurzparker und Abholer direkt vor den Terminals steht ab Samstagmorgen nur eingeschränkt zur Verfügung, Besucher werden gebeten, die anderen umliegenden Parkplätze und Parkhäuser zu nutzen. Über das kommende Wochenende ist ein Teil des Bosch-Parkhauses über der Autobahn A 8 gesperrt. Besucher werden gebeten, den  Anweisungen der Behörden sowie den  Hinweisen des Parkleitsystems zu folgen. Ab Montag, 02. Mai 2016 stehen alle Parkflächen wieder vollständig zur Verfügung.

Am Samstag und Sonntag verlegen die Fernbusse ihre reguläre Haltestelle vom Bosch-Parkhaus zum Bereich des Stuttgart Airport Busterminal, neben  Terminal 4.

Die Besucherterrasse des Flughafens bleibt am Samstag geschlossen.

Über die aktuelle Entwicklung informiert der Flughafen am Wochenende über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Veröffentlicht am 29. April 2016

Delta Air Lines feiert Jubiläum - 30 Jahre von Stuttgart nach Atlanta

Delta Air Lines feiert Jubiläum - 30 Jahre von Stuttgart nach Atlanta

Abbildung vergrößern

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines feiert ein Jubiläum: Seit 30 Jahren bietet sie die Strecke von Stuttgart nach Atlanta an. Der tägliche Nonstop-Flug mit einer Boeing 767-300 gehört zu den Verbindungen, die dauerhaft eine der besten Auslastungen im Streckennetz der Airline vorweisen kann. Die auf der Luftlinie rund 7.500 Kilometer lange Strecke, die in den Anfängen noch mit Zwischenstopps geflogen wurde, wird seit der Verlängerung der Start- und Landebahn im Jahr 1996 nonstop zurückgelegt. Mehr als 2,3 Millionen Fluggäste sind von 1986 bis heute mit der Delta Air Lines von und nach Stuttgart geflogen.

Für Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH, ist die langjährig erfolgreiche Verbindung eine Bestätigung dafür, dass Langstreckenflüge nicht nur von großen Hubflughäfen aus funktionieren: „Baden-Württemberg ist ein sehr kaufkräftiger und wirtschaftsstarker Raum. Zusammen mit der weltweiten Orientierung der Unternehmen im Land ist dies die Basis für den außergewöhnlichen und dauerhaften Erfolg dieses Angebots. Wir freuen uns über dieses stolze Jubiläum und sehen die Delta Air Lines auch als ein Symbol der transatlantischen Verbundenheit mit den USA, von der beide Seiten gleichermaßen profitieren.“

Die Delta Air Lines zählt zu den größten Fluggesellschaften weltweit. Mit rund 100 Millionen Passagieren im Jahr 2015 ist der Flughafen Atlanta International Airport der größte Flughafen der Welt. Der erste Flug der Delta Airlines nach Stuttgart fand am 27. April 1986 statt.

Aus Anlass des Jubiläums verlost der Flughafen Stuttgart zwei Gutscheine der Delta Air Lines von Stuttgart nach Atlanta und zurück. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist über Facebookmöglich. 

Veröffentlicht am 28. April 2016

Bilanz 2015: Passagier- und Umsatzrekord für den Landesflughafen

Bilanz 2015: Passagier- und Umsatzrekord für den Landesflughafen

Abbildung vergrößern

Am Flughafen Stuttgart wurden im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 10.527.202 Passagiere gezählt und damit der bisherige Rekord aus dem Jahr 2007 mit 10,3 Millionen Fluggästen deutlich übertroffen. Das Wachstum von 8,2 Prozent bei den Passagieren lag weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 3,8 Prozent. Die Airlines setzen weiterhin vorwiegend großes Fluggerät ein, gleichzeitig stieg die  durchschnittliche Auslastung auf einen neuen Höchstwert von 76,6 Prozent. Deshalb wuchs die Zahl der Flugbewegungen nur um 4,9 Prozent auf insgesamt 130.491 Starts und Landungen.

Der Umsatz stieg auf 246,7 Millionen Euro, ein Plus von 4,6 Prozent, und liegt damit deutlich über dem Rekordjahr 2014. Das Ergebnis nach Steuern liegt nach Zahlung von 34 Mio. Euro und einer Rückstellung von 6,1 Mio. Euro für das Bahnprojekt S21 bei 5,4 Millionen Euro. Der Flughafen Stuttgart zählt 2015 erneut zu den internationalen Flughäfen in Deutschland, die sehr profitabel wirtschaften.

Prof. Georg Fundel erklärte auf der Bilanzpressekonferenz (19.04.2016):„2015 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr. Unser Wachstum ist unerwartet stark ausgefallen, von April bis Oktober hatten wir sechs Monate in Folge immer über eine Million Fluggäste. Wir verdanken diesen Anstieg unserem ausgewogenen Kundenstamm an Linien-, Charter- und Low-Cost-Airlines. Für 2016 erwarten wir ein Plus von voraussichtlich drei Prozent bei den Passagieren. Wir werden – bei allen Unwägbarkeiten, die es in der Branche derzeit gibt – dieses Jahr vielleicht sogar 11 Millionen Fluggäste in Stuttgart begrüßen können“.

Flughafendirektor Walter Schoefer bilanzierte: „2015 haben wir drei große Bauprojekte weitestgehend fertiggestellt, die neue Akzente setzen. Das markante SkyLoop-Gebäude, in das wir über 133 Millionen Euro investiert haben, wurde fristgerecht an den Hauptmieter übergeben. Die Wirtschaftsprüfungs- und -beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young) ist mit rund 1.700 Mitarbeitern ihrer Deutschlandzentrale im Februar 2016 dort eingezogen, die übrigen Flächen dieses Gebäudes vermarkten wir gerade. Das Parkhaus P 14 mit 1.560 Stellplätzen ist ebenfalls seit November 2015 in Betrieb, das Stuttgart Airport Busterminal für Fern- und Linienbusse startet jetzt im Mai 2016. Die neue Zentrale der Flughafengesellschaft wurde fertiggestellt, wir haben sie vor wenigen Wochen mit rund 300 Mitarbeitern bezogen“, so Schoefer. „Dazu haben wir  2015 unsere Anstrengungen auf dem Weg zum fairport STR weiter verfolgt. Im Sommer erscheint unser nächster Nachhaltigkeitsbericht, in dem wir umfassend über unsere Aktivitäten und Ziele für Nachhaltigkeit und Umwelt berichten.“

 

Der Geschäftsbericht steht unter http://www.flughafen-stuttgart.de/business-to-business/broschueren-formulare/geschaeftsbericht/ zum Download zur Verfügung.

Veröffentlicht am 19. April 2016

Starkes erstes Quartal: 6,7 Prozent mehr Passagiere von Januar bis März

Starkes erstes Quartal: 6,7 Prozent mehr Passagiere von Januar bis März

Abbildung vergrößern

Im ersten Quartal 2016 wurden am Flughafen Stuttgart nach vorläufigen Berechnungen insgesamt 1.948.820 Passagiere gezählt, das sind 6,7 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Flugbewegungen stieg mit 27.382 Starts und Landungen um 4,4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum.

Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH, kommentiert die Entwicklung: „Die Passagierzahlen sind bereits ab Januar gewachsen und haben im Vergleich zum schon starken Vorjahr erneut um 6,7 Prozent zugelegt. Zu den Pfingstferien Mitte Mai erwarten wir traditionell die erste große Reisewelle in Baden-Württemberg; dabei fragen viele Urlauber neben den Kanaren und der Türkei auch nach Zielen in Griechenland, Bulgarien, Kroatien und Italien, wo es noch freie Kapazitäten an attraktiven Destinationen gibt. Im Sommer werden voraussichtlich jeden Monat mehr als eine Million Fluggäste bei uns starten oder landen“, so Fundel.

Der Sommerflugplan, der seit Ende März in Kraft ist, bietet 120 Ziele und 4,2 % mehr Sitzplätze an als im Vorjahr. Angesichts der jüngsten Entwicklungen betonte Fundel: „Wie stabil diese positive Entwicklung ist, werden wir erst in den kommenden Wochen sehen.“

Veröffentlicht am 15. April 2016