Di. 21.10.2014, 22:53 , Leichte Schauer 9°C

Gewinner

Die Gewinner des Aviation Awards 2014 stehen fest!

Logo Aviationaward

Über 30 Teilnehmer aus dem In- und Ausland sind dem internationalen Aufruf gefolgt, Projekte einzureichen, die Lärm, Emissionen und Energieverbrauch im Luftverkehr senken. Wir sind stolz, die drei Gewinner im Folgenden vorstellen zu dürfen:

1. Preis Aviation Award 2014

Platz_1

Abbildung vergrößern

Projekttitel: Klimaoptimierte Flugrouten über dem Nordatlantik

Preisträger: Dr. Volker Grewe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Luftverkehr ist ein wichtiger Teil unserer Mobilität. Er trägt aber auch zur Klimaerwärmung bei. Einer­seits durch die Emissionen von Kohlendioxid, zum anderen durch die Bildung von Kondensstreifen und Ozon in der Atmosphäre. Durch eine leichte Veränderung der Flugroutenwahl lassen sich die Effek­te durch Kondensstreifen und Ozon jedoch stark verringern. Zwar erhöhen sich hierdurch der Treib­stoffbedarf und die Betriebskosten geringfügig (~0.5%), doch die Einsparungen in der Klimawirkung (~25%) könnte dies rechtfertigen.

2. Preis Aviation Award 2014

Platz_2

Abbildung vergrößern

Projekttitel: Flexible Präzisionsanflüge mit Hilfe von korrigierten GNSS–Signalen

Preisträger: Thomas Dautermann, Robert Geister, Michael Felux

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Aktuelle Instrumentenlandesysteme für Verkehrsflugzeuge erlauben nur gerade Präzisionsanflüge. Die dadurch erzeugte Lärmbelastung kann durch eine vollständig auf Satellitennavigation gestützte Routenführung reduziert werden. Indem die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Navigation erheb­lich gesteigert wird, werden komplexere horizontale und vertikale Anflugrouten realisierbar. Auch steile Anflüge mit veränderlichen Sinkprofilen sind realisierbar. Das System erfordert nur geringe Investitionen in zusätzliche Flugzeug- und Flughafenausrüstung. Diese neuen Anflugverfahren bieten die Möglichkeit, bereits bestehende und etablierte Prozeduren weiter zu nutzen. Mit lediglich geringem Aufwand können diese in Bezug auf Lärmschutz, Sicherheit und Effizienz optimiert werden.

3. Preis Aviation Award 2014

Platz_3

Abbildung vergrößern

Projekttitel: Detaillierte Auslegung eines 6-sitzigen Reiseflugzeugs mit Elektroantrieb

Preisträger: Felix Frey

Universität Stuttgart

Der Entwurf eines 6-sitzigen Flugzeugs für die nichtkommerzielle Luftfahrt untersucht die verschiede­nen Varianten eines elektrischen Antriebs: Akkumulator, Akkumulator und Brennstoffzellen, Akkumula­tor und Range-Extender (Otto- bzw. Diesel-Motor). Alle Antriebskomponenten entsprechen dem derzei­tigen Stand der Technik, was eine heutige Umsetzung des Projektes ermöglichen würde. Das Flugzeug ist ausgelegt für eine Flughöhe von 1.500 Metern. Bei einer Geschwindigkeit von knapp 290 Kilometern pro Stunde werden hierbei, abhängig von der Antriebsvariante, maximale Reichweiten von 1.800 Kilometern erreicht. Bei Verwendung von Strom und / oder Wasserstoff aus regenerativen Quellen eröffnet sich die Möglichkeit einer komplett emissionsfreien Mobilität in der Luft bei gleichzeitig deutlicher Lärmminderung.