Selfie-Spots am Airport

Bild bearbeiten, passende Headline, Hashtags dazu, Ort angeben, posten. Das obligatorische Foto am Flughafen kurz bevor es ins Flugzeug geht. Damit ihr bei eurer nächsten Reise vom STR ganz genau Bescheid wisst, wo hier die besten Foto- und Selfie-Spots sind, habe ich mich für euch auf die Suche begeben. Für die, die es gerne trocken und warm haben und dafür auch auf Flugzeuge im Hintergrund verzichten, gibt es schon in den Terminals beliebte Plätze. Für die Spots 1, 2 und 3 müsst ihr noch nicht mal in den Sicherheitsbereich. Solltet ihr also sowieso früh genug am Flughafen sein, ist das die passende Gelegenheit!

  Spot 1:
Im Terminal 3 hängt unsere kultige „Klackertafel“, die sich super als Fotohintergrund eignet.
     
  Spot 2:
Der Flughafen Stuttgart ist bekannt für seine „Bäume“ in den Terminals. Hier stehe ich auf der Galerieebene in Terminal 3.
     
  Spot 3:
Was nicht fehlen darf, ist ein Foto auf unserer Besucherterrasse. Über die Terrassenebene in T1 und T3 kommt ihr hin.

Habt ihr nun eingecheckt und wartet auf euer Boarding, könnt ihr den Gate-Bereich für weitere Fotos nutzen. Wann kann man besser gedankenversunken in die Ferne schauen und im Reisefieber schwelgen, als mit Blick aufs Vorfeld und fliegende Flugzeuge?

  Spot 4:
Hierfür eignet sich jede Scheibe im oberen Gate-Bereich. Voraussetzung ist lediglich, dass die Sonnensegel oben sind.

Auch wenn es hier am Ende des Artikels steht, heißt es „#butfirstcoffee“. Ein Kaffee darf weder am Flughafen noch auf dem Instagram-Profil fehlen. Also schnell einen Kaffee von einem der Gastroanbieter kaufen und ab aufs Foto.

  Spot 5:
Ich sitze im News Café in T3 auf der Abflugebene. Angenehmes Licht und direkter Blick aufs Vorfeld machen es zu einem perfekten Ort für einen gemütlichen Kaffee.



31.01.2018

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen