Kleine Flughafenexperten und Compliance

Rechts vor links, Punkt- vor Strichrechnung, der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten. Das kam mir gerade als erstes in den Sinn, als ich an Regeln gedacht habe. Verkehrsregeln, Rechenregeln, Spielregeln. Eigentlich können wir alle mit ihnen etwas anfangen, weil wir uns tagtäglich – manchmal ohne darüber nachzudenken – an sie halten. Dennoch machen sie im Kontext Flughafen sicherlich eines der sperrigsten Themen aus, und dann trägt dieses obendrein den ungefälligen Arbeitstitel „Compliance“. Das macht es nicht einfacher, darüber zu schreiben, aber zum idealen Thema für unsere Kinderclips. Unser Credo war nämlich, dass die fairport-Inhalte, die sonst nicht so einfach zu veranschaulichen sind, einen Platz in den Erklärvideos erhalten sollten. Die Herausforderung für Nicola Lörz, meine Social Media Kollegin und mich: kompliziertes in Konkretes verwandeln.

Ein grundlegender Aspekt des fairport STR ist es, sich an alle Regeln, Gesetze und Richtlinien zu halten, die für den Flughafen Stuttgart gelten. Das ist selbstverständlich, könnte man meinen. Natürlich ist es keine Frage, dass sich ein Unternehmen an geltendes Recht zu halten hat. Auch wenn es ein ausgeklügeltes System braucht, um bei über 5.500 Vorschriften, die für den Flughafen gelten, alle im Blick zu behalten. Aber der Flughafen Stuttgart hat sich darüber hinaus freiwillig weitere Regeln geschaffen und sie im fairport-Kodex festgehalten. Grob gesagt, stehen darin unsere Werte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Kollegen und mit Außenstehenden. Über die Spielregeln des fairport-Kodex sind wir uns alle einig – gegen faires Verhalten kann man schließlich auch nichts haben.

Worum geht es bei den Kinderclips? Wir haben uns gefragt, ob sich die Kids von heute erklären können, wofür fairport (der Kosename unserer Nachhaltigkeitsstrategie) steht. Und da wir schon dabei waren, haben wir unseren kleinen Experten auch noch allerlei andere Fachfragen gestellt. Das Ergebnis sind sieben kurze Clips rund um den fairport STR.

Übrigens haben ein paar unserer Mini-Fachleute den Flughafen regelrecht im Blut, denn ein Elternteil arbeitet bei der Flughafen Stuttgart GmbH. Da hat Mama oder Papa doch bestimmt das ein oder andere vom Airportjob zu Hause erzählt, oder?




09.12.2016

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen