Stuttgart Airport auf der ITB

An einem Tag die ganze Welt erleben und das in Berlin… so ging es mir vor Kurzem. Mein Name ist Sandra Schneider und ich arbeite als Manager Marketing Tourism seit November 2011 in der Marketingabteilung der Flughafen Stuttgart GmbH. Unsere Kunden sind unter anderem Fluggesellschaften und Reiseveranstalter, die ihre Produkte (also Flüge und Reisen) ab Stuttgart anbieten. Marketing bedeutet für uns, Marktforschung zu betreiben, nach neuen Potenzialen Ausschau zu halten, Fluggesellschaften und Reiseveranstalter von Stuttgart zu überzeugen und gemeinsam dann das Angebot zu vermarkten.

Jedes Jahr im März findet auf dem Messegelände in Berlin die weltweit größte Messe für Tourismus statt. Es gibt wohl kaum einen zweiten Ort auf dieser Welt, an dem es so eindrucksvoll einfach ist, eine Reise um die Welt zu machen. Die rund 11.000 Aussteller aus 180 Ländern bieten den 170.000 Besuchern Einblicke und Informationen in alle Bereiche rund um die schönste Zeit des Jahres. Am Wochenende ist die Messe für Privatpersonen öffentlich, von Mittwoch bis Freitag nur für Fachbesucher. Für jedes touristische Unternehmen ist dies eine einzigartige Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, Kunden zu treffen und sich zu präsentieren, da hier an einem Ort Angebot und Nachfrage aufeinander treffen. Und da dürfen wir natürlich nicht fehlen!

Viel von der Messe, geschweige denn von der Stadt Berlin, bekommt man dabei mangels Zeitnot nicht zu sehen! Blasenpflaster sind treue Begleiter, und das nächtliche Fußbad im Hotelzimmer ist unverzichtbar, um am nächsten Tag wieder in die viel zu engen und eigentlich auch viel zu hohen Schuhe zu kommen! Aber all das ist nebensächlich! In diesen drei Tagen lernt man sehr viele interessante Menschen kennen, bekommt ein unglaublich gutes Gespür, wie die Branche tickt, und kann Kunden, die sonst über die gesamte Welt verteilt sind, innerhalb kürzester Zeit treffen.

Auf der anderen Seite

Bisher habe ich diese Messe einmal während meiner Studienzeit privat besucht. Volle Gänge, Schlangen vor jedem Stand, Werbemitteljäger mit Trolleys voller Beute… Das waren meine bleibenden Eindrücke! Dieses Jahr sollte ich zum ersten Mal auf der anderen Seite stehen und zwar als Aussteller und Fachbesucher. Der Flughafen Stuttgart teilt sich auf der ITB jedes Jahr einen Stand mit dem Bodensee Airport Friedrichshafen und dem Baden-Airpark Karlsruhe/Baden-Baden in der Baden-Württemberg-Halle. Zusammen mit meinen Abteilungskollegen, Vertretern aus anderen Abteilungen des Flughafens und der Geschäftsführung war ich hier von Mittwoch bis Freitag im Einsatz.

„Im Einsatz“ bedeutet nicht, dass wir am Stand stehen und auf Interessenten warten. Schon im Voraus vereinbaren wir mit unseren Kunden und möglichen Neukunden Termine im Halbstundentakt, wie beim Speed-Dating. Neben unserem eigenen Empfang, zu dem wir alle Kunden und Partner zu Maultäschle und weiteren Leckereien an unseren Stand einladen, gehen auch wir auf Empfänge, um Kontakte zu knüpfen und den Flughafen Stuttgart zu repräsentieren. Nebenher besuchen wir, wenn es die Zeit zulässt, Fachvorträge und Pressekonferenzen, um uns über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.

Und auch nächstes Jahr im März werden wir wieder in Berlin vor Ort sein und den Flughafen Stuttgart weltweit präsentieren.




29.03.2012

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen