Pressearbeit: New York mit United (1)

Kurz vorm Termin steigt die Spannung bei allen Beteiligten: der Erstflug von Stuttgart nach New York am 10.6. mit United steht kurz bevor. Wie sieht die Arbeit der Pressestelle vor so einem großen und für Land und Flughafen gleichermaßen wichtigen Erstflug aus? Ganz einfach, oder? Flugzeug landet, es werden ein paar Fotos gemacht, dazu Reden von Fluggesellschaft und Flughafen – und dann startet die Maschine wieder.

Jeder Event braucht einen Plan
Naja: ganz so simpel läuft das dann doch nicht. Die Feierlichkeiten werden geplant von der Fluggesellschaft United/Continental (die beiden Airlines sind dabei, zu fusionieren und deshalb werden oft noch beide Namen genannt) in Zusammenarbeit mit der Marketingabteilung des Flughafens. Das heißt United hat klare Vorstellungen davon, wie so ein Event der weltgrößten Fluggesellschaft aussehen soll. Für die regionale und nationale Pressearbeit und damit dafür, dass die Öffentlichkeit auch merkt, was am 10.6. am Flughafen passiert, ist die Flughafen-Pressestelle da. Denn was würde der Aufwand nützen, wenn an der Öffentlichkeit vorbeigeplant würde? Das bedeutet, dass Vertreter der Pressestelle bei den wichtigen Besprechungen dabei sind und gemeinsam mit den Pressekollegen von United diskutieren und planen, wie das Ereignis mediengerecht in Szene gesetzt wird.

Zeitdruck beim Ablauf
Das beginnt mit dem Ablauf: Ob die Maschine am Freitag, 10.6., pünktlich um 8 Uhr kommt, weiß natürlich noch niemand. Aber dass sie gegen 9.30 Uhr wieder zurückfliegen soll, das ist klar. Dazwischen muss sich in 90 Minuten der gesamte Empfang abspielen, begleitet von den Medien. Und ganz nebenbei müssen die Passagiere das Flugzeug verlassen, die Fluggäste nach New York werden zum Boarding gehen, die Maschine muss ent- und beladen werden, gereinigt, gecatert und getankt und noch einiges mehr. Dazu kommt noch der Crewwechsel.

Was genau die Pressestellen von United/Continental und vom Flughafen an dem Morgen planen, dazu mehr in meinem nächsten Blog.




03.06.2011

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen