Die Ausbildung als Einstieg ins Marketing

Mein Name ist Vanessa und ich arbeite seit knapp einem Jahr als Teamassistentin in der Marketingabteilung des Airports. Davor habe ich hier am Flughafen Stuttgart meine Ausbildung zur Servicekauffrau im Luftverkehr gemacht. Währenddessen habe ich den Flughafen ziemlich gut kennengelernt, und ich wusste schon früh, dass ich gerne bleiben möchte. Leichter gesagt als getan… Es muss natürlich immer eine passende Stelle dabei sein! Also habe ich schon ca. ein Jahr vor Ausbildungsende Augen und Ohren offen gehalten. Es gehört schon eine Portion Eigeninitiative dazu.

Als ich mitbekommen habe, dass sich im Marketing etwas tut, habe ich meinen Ausbildungsplan entsprechend angepasst, um länger in der Abteilung zu sein. So konnte ich mir ein gutes Bild von dem Aufgabengebiet machen und habe früh gemerkt, dass mich das Marketing sehr interessiert. Als die Stelle ausgeschrieben wurde, habe ich mich gleich beworben. Nach ein paar Tagen kam es zu einem Bewerbungsgespräch, das gehört natürlich auch bei internen Bewerbungen dazu – und selbst wenn man die Leute um sich herum schon kennt, ist man trotzdem etwas aufgeregt :-)

Aber es lief wohl alles gut, denn wenig später hatte ich dann die Zusage für die Stelle und meinen Arbeitsvertrag in den Händen. Es fiel mir wesentlich leichter mich auf meine Abschlussprüfung zu konzentrieren, da ich mich nicht mehr darum sorgen musste, was ich nach der Ausbildung machen soll.

Bei uns am Flughafen haben aber alle Azubis eine Übernahmegarantie von einem Jahr. Ich persönlich finde das super, denn so kann man sich voll und ganz auf seine Prüfungen konzentrieren und sich danach nach einer neuen Stelle umsehen. Manchmal ergibt sich auch während dem Übernahmeprogramm etwas und man kann in ein unbefristetes Verhältnis übernommen werden. Mit etwas Geduld kommt man vielleicht zu seinem Traumjob am Flughafen. Alleine in unserer Abteilung gibt es drei ehemalige Praktikanten. Eine davon hat nach ihrem Praktikum als Werkstudentin gearbeitet und danach ihre Bachelorarbeit bei uns geschrieben. Dann wurde durch Zufall eine Stelle frei, jetzt ist sie bei uns für die Marketingkommunikation zuständig. Ich unterstütze sie und meine anderen Kollegen bei Events. Wenn eine Airline beispielsweise das erste Mal an unserem Airport landet, gibt es eine Veranstaltung für alle abfliegenden Passagiere am Gate. Ich kümmere mich dann um die Organisation und den Ablauf vor Ort. Bei allen Tätigkeiten hilft mir mein Wissen aus der Ausbildung sehr viel weiter. Ich kenne die Abläufe bei uns und auch die richtigen Ansprechpartner. Aber auch die ITB dieses Jahr war ein besonderes Highlight für mich und ich freue mich auf alles was noch so kommt… :-)

Als ich die Ausbildung bei der FSG begann habe ich mir einen Job erhofft, bei dem ich mit Menschen zusammenarbeiten kann und der mir Spaß macht. Den habe ich jetzt gefunden :-)



26.01.2016

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen