Back to the roots – Faszination Fliegen

Hallo liebe Leser,

ich heiße Anna Monastirli, bin 26 Jahre alt und ein neues-altes Teammitglied der Terminalaufsicht am Flughafen Stuttgart. Was ich mit Neu-Alt meine, fragt ihr euch? Ich habe 2009 meine Ausbildung zur Servicekauffrau im Luftverkehr bei der Flughafen Stuttgart GmbH begonnen und dadurch auch meine Begeisterung für die Fliegerei entdeckt.

Nach dem Ende der Ausbildung, wollte ich mein Wissen vertiefen und etwas Neues ausprobieren. Ich verließ den Flughafen und nahm eine Stelle als Charter Broker (Organisation und Planung von Privatflügen) und anschließend als Sachbearbeiterin in der Modebranche an. Dies waren Erfahrungen, die ich in meinem Leben nicht missen will. Allerdings habe ich in dieser Zeit auch bemerkt, dass meine Augen bei jedem vorbeifliegenden Flugzeug in den Himmel schauen. Und ich dachte mir, dass das doch was zu bedeuten hat. Oder?!

Es gibt bei der „Flughafen Familie“ ein Sprichwort, welches mir immer im Kopf geblieben ist: Einmal Flughafen – immer Flughafen!

Ich entschloss mich meinem Herzen zu folgen – „back to the roots“, zurück zum Flughafen. Ich nahm mit meiner ehemaligen Abteilung und der Personalabteilung Kontakt auf, bewarb mich auf eine offene Stelle und hatte Glück: Ich wurde zum Gespräch eingeladen und schon bald hatte ich endlich wieder meinen FSG-Arbeitsvertrag in den Händen.

Wenn ich nun im Morgengrauen ein Flugzeug starten sehe, ist das ein unbeschreibliches Gefühl für mich und ich weiß, dass ich mit meiner Berufswahl und meiner Rückkehr zum Flughafen alles richtig gemacht habe. Der Flughafen ist vielseitig und abwechslungsreich, schaut doch mal rein, vielleicht entdeckt auch ihr die Faszination Fliegen, und wir werden schon bald Kollegen.




16.09.2015

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen