AIRPORT CITY auf der Expo Real

Eine Frage, die ich öfters zu hören bekomme: Wie wird eine Architektin Abteilungsleiterin für Marketing und Vertrieb von Immobilien am Flughafen Stuttgart? Ganz einfach: Architekten sind nicht allein Experten für den Entwurf von Häusern, sondern sie können auch Immobilienökonomen sein. Und nachdem ich 15 Jahre Berufserfahrung in der Architektur und Immobilienentwicklung gesammelt habe, hat es mich – wie viele andere, die hier arbeiten, auch – gereizt, am Flughafen zu arbeiten, denn die Aufgaben sind vielfältiger: Mal müssen beispielsweise die Gebäude an die Bedürfnisse der Passagiere angepasst sein, mal an die der Mitarbeiter. Oder sie müssen den Anforderungen von Vorfeldgeräten genügen.

Der Flughafen ist im Prinzip eine eigene kleine Stadt. In meiner Funktion habe ich die Chance, die Entwicklung dieser Stadt voranzutreiben und mitzugestalten. Unser aktuell größtes Projekt ist die AIRPORT CITY die neben Büroflächen auch Raum für ein 4-Sterne-Konferenzhotel, die verschiedensten Dienstleistungen und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten bieten soll. Das Spannende an der Entwicklung ist die Einbindung der bestehenden Bausubstanz, die verschönert und verbessert wird. Eine insgesamt stimmige, städtebauliche Idee muss entwickelt, Wirtschaftlichkeitsprüfungen durchgeführt, ein Vermarktungskonzept erarbeitet und Gespräche mit möglichen Mietern geführt werden. In diesen Entwicklungsprozess müssen alle Beteiligten – von den Planern über das Baurechtsamt, die Sicherheitsbeauftragten bis hin zur Feuerwehr - eingebunden werden. Das ist nicht immer einfach und am Ende des Prozesses umso schöner, wenn es funktioniert hat. Unser Konzept für die AIRPORT CITY, der Masterplan, steht mittlerweile, die verfügbaren Flächen für Neubauten sind identifiziert und bestehende ältere Gebäude sind in die Planungen einbezogen. Ein wichtiger Termin für unseren Masterplan ist nun die Expo Real 2011 in München ein Forum für Fachpublikum, Investoren, Projektentwickler und auch mögliche Mieter. Dort stellen wir erstmalig unsere Visionen und konkrete Projekte dem breiten Publikum vor.

Neben dem Großprojekt AIRPORT CITY sind wir in den nächsten zwei bis drei Jahren auch damit beschäftigt, ein neues Handelskonzept für die Erlebniswelt am Flughafen Stuttgart umzusetzen. Denn auch die Vermarktung und Vermietung von Gastronomie- und Shoppingflächen gehört zum Tätigkeitsfeld von mir und meinem elfköpfigen Team.

Unser Arbeitsplatz am Airport ist so groß wie 570 Fußballfelder? Wer kann das von seinem Jobumfeld schon behaupten? Denn 400 Hektar umfassen Rollfeld, Straßen, Gebäude und Grünflächen des Flughafens. Da ist gerade auch im Bereich der Immobilienvermarktung und Pflege immer etwas zu tun, und die Arbeit gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Und ganz nebenbei sehe ich aus meinem Bürofenster immer die Flugzeuge beim Starten oder Landen – bis heute hat die Faszination Fliegen für mich ihren Reiz nicht verloren.




28.09.2011

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen