Zur richtigen Zeit … am richtigen Ort

Hallo mein Name ist Maks Richter…Ich bin Berufsfotograf aus Stuttgart und arbeite seit fast 10 Jahren als freier Fotograf für den Flughafen Stuttgart…. Zu meinen Aufgaben gehört es Fotos für ganz unterschiedliche Bereiche zu erstellen. Zum Beispiel Fotos für das Flugblatt, den Geschäftsbericht oder Broschüren oder Plakate… Für mich als Fotograf ist es etwas Außergewöhnliches am Flughafen zu arbeiten, da hier vieles anders ist als bei meinen anderen Einsätzen. Die Dimensionen und die Gefahren oder Risiken sind größer.

So musste ich mich erst einmal daran gewöhnen, mich auf dem Vorfeld, also im Sicherheitsbereich zwischen den Flugzeugen, zu bewegen. Ich bekam eine Schulung und Einweisung, um zu lernen, was dort anders ist als im "normalen" Straßenverkehr…. Nach bestandener Prüfung erhielt ich die Zulassung, selbstständig Auto zu fahren, was wiederum sehr wichtig ist, um an geeignete Motive zu gelangen. Die Entfernungen sind doch recht groß…. Tagsüber ist es teilweise schon sehr schwierig nach den Motiven, die ja oft auch in Bewegung sind, Ausschau zu halten und gleichzeitig den rollenden Verkehr, also alle Fahrzeuge samt Flugzeugen im Auge zu behalten. Dies erfordert eine ganz besondere Konzentration. Nachts ist es weitaus schwieriger…

Oft muss ich sehr schnell reagieren, da plötzlich ein Flugzeug kommt, das Licht in der Sekunde perfekt erscheint….sich in meinem Kamerasucher ein schönes Bild formt….und leider im nächsten Moment für immer wieder verschwindet. Es sei denn mir gelingt es, diesen Moment technisch einwandfrei festzuhalten. Das ist die Kunst… Manchmal habe ich auch Zeit, um ein Motiv in Szene zu setzen. So etwa das Foto für eine Broschüre, in der erklärt werden sollte, welche Versorgungsfahrzeuge beim Stopp eines Flugzeugs nötig sind, und welche Aufgaben diese haben. Mit freundlicher Unterstützung der Flughafenfeuerwehr konnte ich mittels einer Drehleiter genau über ein Flugzeug welches am Boden stand, positioniert werden…. Aus knapp 50 Metern Höhe ist es mir dann gelungen, mit einem guten Weitwinkelobjektiv über dem Flugzeug schwebend ein tolles Foto zu schießen: Ungewöhnliche Perspektive, ungewöhnliches Foto – der Aufwand hat sich gelohnt…So etwas ist sehr aufregend und macht viel Freude, wenn anschließend alle mit dem Ergebnis zufrieden sind….

In den letzten Jahren habe ich auch das jährliche Luftbildposter fotografiert…ebenfalls eine besondere Herausforderung. Neben guten Wetterbedingungen, sollte auf dem Vorfeld möglichst viel los sein….das bedeutet viele Starts und Landungen, was gleichzusetzen ist mit viel Stress für den Tower… und dann kommen noch mein Pilot und ich mit einer Cessna und müssen ein paar mal genau dort drüber fliegen…..wir haben 3, maximal 4 Versuche um die richtige Position anzufliegen, und dann muss der Schuss sitzen….klingt leichter als es ist…..

Oft werde ich gefragt, ob es nicht irgendwann langweilig ist, am Flughafen zu fotografieren. Die Antwort: Nein, im Gegenteil…. Obwohl ich das jetzt schon lange mache, ist es immer wieder neu und anders und faszinierend…der Flughafen entwickelt sich ständig weiter…es kommen neue Gebäude, Airlines oder Menschen hinzu….ein extrem lebendiges Umfeld…




13.09.2011

Aus Datenschutzgründen werden die Kommentare erst geladen, wenn Sie den Disqus-Dienst aktiviert haben. Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Zustimmung Daten mit anderen externen Diensten ausgetauscht werden.
Datenschutzhinweis lesen